Kleiner Goldener Saal

Der Kleine Goldene Saal wurde erst 1763 bis 1765 erbaut. Der prachtvolle Rokoko-Saal erinnert an die 1580 von den Fuggern gestiftete Schule der Jesuiten, in der junge Augsburger ohne Standesunterschied kostenlos zur Schule gehen konnten. In diesem Jesuitenkolleg St. Salvator erhielt Leopold Mozart jene umfassende Bildung, die er an seinen Sohn weitergab. Schon als knapp Fünfjähriger stand Leopold hier auf der Schulbühne.

Von April bis Oktober, jeweils Sa und So von 10 – 17 Uhr (außer bei Veranstaltungen), ist das Rokoko–Juwel für Besucher geöffnet. Sie können auch im Mozarthaus ein Kombiticket für den Kleinen Goldenen Saal erwerben.

Gehe zu:Mozarthaus

Do, 14. Dezember 2017, Musikschule: Musikpädagogik Sing- und Musikschule

13–17 Uhr: Musikpädagogik Sing- und Musikschule...

mehr >>>

Gehe zu:Mozarthaus

Do, 21. Dezember 2017, Musikschule: Musikpädagogik Sing- und Musikschule

13–17 Uhr: Musikpädagogik Sing- und Musikschule...

mehr >>>