Deutsche Barockgalerie

Blick in die Räume der Galerie

In der Deutschen Barockgalerie sind fast hundert bedeutende Meisterwerke der Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts aus den Sammlungsbeständen der Stadt Augsburg und verschiedener Leihgeber zu sehen. Der Schwerpunkt liegt auf den Werken der in Augsburg tätigen Barockmaler, u.a. Josef Heintz , Matthäus Gundelach, Johann König und  Johann Georg Bergmüller,  Johann Evangelist Holzer und Matthäus Günther. Während die Gemälde von Johann Heinrich Schönfeld und des Künstlerkreises der frühen Augsburger Akademie einen Eindruck der Malerei des  Hochbarock vermitteln, zeichnen die Werke von Johann Georg Bergmüller und seinen Schülern Holzer und Günther die Entwicklung zur Rokokomalerei nach. Deren Ausklang ist anhand von Arbeiten von Anton Graff, Anton Raffael Mengs und Heinrich Friedrich Füger und ihren Zeitgenossen nachzuvollziehen.

Rottenhammer, "Die Taufe Christi"
Rottenhammer, "Die Taufe Christi"

Zwei große Bilder im Treppenhaus verweisen auf die Vorbildlichkeit der italienischen Malerei, die Bilder in den Räumen sind hingegen nach Themengruppen geordnet. Ausgehend von der Malerei des 17. Jahrhunderts sind  in der Appartementfolge des Schaezlerpalais  folgende Themenstellungen angesprochen:
Johann Heinrich Schönfeld – Der Beginn der Augsburger Akademie – Mythos und Historie – Augsburger Akademiemalerei des 18. Jahrhunderts – „Petersburger Bilderhängung“ – Künstlerisches Selbstportrait – Entwürfe barocker Deckenmalerei – Portraitmalerei – Ausklang der Barockmalerei – Barocke Stillleben
Die Gliederung durch Themengruppen soll das vergleichende Betrachten erleichtern.

J. F. A. Tischbein, Frau Grassi
Mattheus Günther, Erzengel Michael
J. G. Bergmüller, Bekehrung des heiligen Augustinus
Gottfried Eichler, Selbstportrait
J. E. Holzer, Die heilige Familie
Matthäus Günther, Immaculata
Johann König, Allerheiligen
Matthäus Günther, Rosenkranzspende

Gehe zu:Schaezlerpalais

So, 11. Dezember 2016, Weihnachtskonzert: Forum Alte Musik

16 Uhr: Weihnachtskonzert des "Forum Alte Musik...

mehr >>>

Gehe zu:Schaezlerpalais

So, 11. Dezember 2016: Weihnachtliche Museen

14–15 Uhr: "Weihnachtliche Museen" – Der...

mehr >>>