STARTSEITE > PORTAL > H2 > KATALOG > G > GRCIC, TAMARA > WERKE

Grcic, Tamara

*1964 in München
lebt und arbeitet in Frankfurt / Main

 

Falten N.Y.C. #5

In New York City fotografierte Tamara Grcic Passanten auf der Straße, stets von hinten, so dass nur Ausschnitte von Rückenpartien und der sie bedeckenden Kleidung sichtbar bleiben. „Still“ heißt hier stillgelegte Bilder, die ich mit der Fotokamera aus dem Bewegungsfluss der Wirklichkeit herausnehme. Indem die Bilder fixiert und isoliert sind, halten sie still, sie fallen aus der Zeit heraus, man kann sie in Ruhe betrachten, es entsteht eine Stille um sie herum. Diese Stille ist notwendig, damit sie anfangen können, sich zu bewegen und sich neu zu verbinden. Sie bewegen sich zum Betrachter hin, sie bewegen sich zueinander, schaffen in einer gesetzten Abfolge neue Verbindungen (Tamara Grcic im Gespräch mit Beatrice von Bismarck. Katalog Günther-Peill-Stiftung 2007, S.38). 

1997 je 25,5 x 38,5 cm C-Print auf Aludibond 30-teilig