Peter Sauerer, Trude Friedrich - lichtung

15. August bis 28. September 2008 

Peter Sauerer greift mit seinen in der Galerie im Höhmannhaus gezeigten Arbeiten nicht selten lokale Bezüge auf. So begegnet der Besucher unter anderem Bertolt Brecht am Marterpfahl oder steht dem Festsaal des Schaezlerpalais gegenüber. Das geschlossene Erscheinungsbild dieser häufig in stark verkleinertem Maßstab gefertigten Skulpturen wird teilweise aufgebrochen, indem Sauerer die Arbeiten nach der Herstellung zersägt, um die Einzelteile anschließend wieder mit Schnüren zu einer Einheit zusammenzufügen.

In der Ausstellung ‚lichtung’ treten Sauerers Skulpturen in einen Dialog mit den Arbeiten von Trude Friedrich. Auch ihre Objekte entstehen aus Holz, erinnern in ihrem äußeren Erscheinungsbild aber oftmals an andere Materialien wie etwa an Seile und Schnüre.