Daniel & Geo Fuchs: Nature & Destruction

23. Februar bis 15. April 2018

Eine neue Werkserie stellt das Künstlerpaar Daniel und Geo Fuchs in der Neuen Galerie im Höhmannhaus aus. Die Künstler, die lange Jahre mit der Großbildkamera arbeiteten, haben für ihre Serie Nature & Destruction nun mit einem anderen Verfahren experimentiert, das dennoch die Qualität und Anmutung der Grossbild-Fotografie beibehält. Eine von Google und der Nasa entwickelte Roboterkamera, aus deren Aufzeichnungen aus hunderten von Einzelaufnahmen neue Bilder zusammengesetzt werden, liefert den visuellen Fundus des Ausgangsmaterials.
„In unseren Arbeiten geht es immer um ein intensives Betrachten, eine langsame Annäherung - gleich ob es Objekte, Räume oder Landschaften sind - wir verinnerlichen die Orte oder Objekte an denen wir arbeiten, weil wir uns dort sehr lange aufhalten - so werden sie zu 'unseren' Objekten - zu 'unseren' Orten. Deswegen entspricht die Arbeit mit dem Kamera-Roboter auch sehr unserer Arbeitsweise - eine Belichtung dauert oft eine Stunde oder länger“.
Die faszinierenden, extrem hochaufgelösten Aufnahmen sind von gestochener Bildschärfe und -tiefe und weisen eine geheimnisvolle Farbigkeit auf, die ihre eigene Atmosphäre im Bild aufbaut. Das künstlerische Nachdenken über Erhalt und Zerstörung der Natur ist in ihnen als tragendes Element zugrunde gelegt.