Werner Pokorny

30. Oktober 2011 bis 12. Februar 2012

Ausstellungseröffnung: 30. Oktober 2011, 11 Uhr

Für den in Ettlingen lebenden Bildhauer Werner Pokorny ist das Haus als symbolische und tatsächliche Form ein tragender Bestandteil seines Werks. Über drei Jahrzehnte hinweg hat Pokorny ein bildhauerisches Werk entfaltet, das neben Museumssammlungen auch weit in den öffentlichen Raum ausgegriffen hat und in dem das Haus als ein archetypischer Modus des Plastischen immer wieder anzutreffen ist. Für das H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast hat der Bildhauer eine eigene plastische Installation entworfen, die sich aus einer Vielzahl von modulartig zusammenwirkenden Holzplastiken in die große Halle erstreckt. Ein Zyklus jüngerer Bildhauer-Zeichnungen sowie dokumentierendes Material von Arbeiten im öffentlichen Raum geben zusätzlich Einblick in die Ideenwelt des Künstlers.

Installationsansicht Werner Pokorny, H2-Zentrum für Gegenwartskunst, 2011

Gehe zu:H2 - Zentrum für Gegenwartskunst

So, 24. September 2017, Turnusführung Sonderausstellung: bilder fragen

11 Uhr: Turnusführung in der Ausstellung "bilder...

mehr >>>

Gehe zu:H2 - Zentrum für Gegenwartskunst

So, 24. September 2017, Turnusführung: Aufruhr in Augsburg

12 Uhr: "Aufruhr in Augsburg", Turnusführung...

mehr >>>