Lapidarium

Das Maximilianmuseum hat eine weitere Attraktion: in den alten Kellergewölben des Hauses wurde mithilfe der altaugsburggesellschaft ein Lapidarium, eine Steinsammlung, eingerichtet.
Es enthält kultur- und stadtgeschichtlich bedeutende Steindenkmäler wie z. B. Architekturteile, Inschriften und Grabsteine aus Augsburger Kirchen und Wohnhäuser.

Die seit Jahrzehnten im Museumskeller eingelagerten Steine sind ein wichtiger Teil des historischen Gedächtnisses der Stadt und werden nun erstmals zugänglich gemacht.
Mit einigen dieser steinernen Zeugen verbinden sich die Namen bedeutender Augsburger Patrizierfamilien wie z. B. der Welser, Fugger, Imhof, Walther, Herwart oder Sulzer, deren Familienbücher in der Ausstellung "Bürgermacht & Bücherpracht" zu sehen waren.

Gehe zu:Maximilianmuseum

Di, 22. August 2017, Konzert: Steinklang

16.15 Uhr: Konzert "Steinklang – Geschichte einer...

mehr >>>

Gehe zu:Maximilianmuseum

Mi, 23. August 2017, Konzert: Steinklang

16.15 Uhr: Konzert "Steinklang – Geschichte einer...

mehr >>>