Secundino Hernández – Neue Zeichnungen

17. März bis 8. Mai 2016

Secundino Hernández, untitled (Ausschnitt), 2014, acrylic, alkyd, gouache, oil on canvas, 240 x 220 cm, Courtesy Galerie Bärbel Grässlin
Secundino Hernández, untitled (Ausschnitt), 2014

Im Kabinett des H2

Die großformatigen, gestischen Malereien des 1975 in Madrid geborenen Künstlers stellen eine eigene Position im Feld aktueller Malerei und Zeichnung dar.
Hernandez arbeitet mit Farbnuancen, die mit Lichteinfall und Betrachterstandpunkt spielen und sich auf der Fläche mit je veränderter Betrachterposition und Lichtsituation verändern.
Nicht nur im einzelnen Format, sondern gerade in ihrer Gesamtheit kreieren sie dynamisch-abstrakte Gesamtbilder, die formal an die Wurzeln informeller Malerei erinnern, sich zugleich aber jeder Schwere entledigen und mit mediterraner Leichtigkeit das Licht des Südens sichtbar werden lassen.


Eine Ausstellung der Gesellschaft für Gegenwartskunst in Zusammenarbeit mit dem H2