Staatsgalerie Katharinenkirche

Staatsgalerie Alte Meister

Holbein, Burgkmair und Co.

Die 1835 in der Katharinenkirche eingerichtete Galerie ist die älteste Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Sie umfasst Gemälde der Augsburger und schwäbischen Schule des Spätmittelalters und der Frührenaissance. Zahlreiche Werke sind darunter, die im Auftrag von Patrizierfamilien für Kirchen und Klöster der alten Reichsstadt geschaffen wurden. Im Zentrum der Sammlung stehen Dürers Porträt von Jakob Fugger dem Reichen sowie die weltberühmte Bilderfolge der römischen Basiliken von Hans Holbein d.Ä. und Hans Burgkmair. Außerdem geben Tafeln von Christoph Amberger, Leonard Beck, Jörg Breu d.Ä., Lukas Cranach d.Ä., Hans Schäufelein und Bernard Strigel einen Überblick über malerische Tradition Augsburgs.

Öffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr
www.schaezlerpalais-augsburg.de

Weitere Informationen zur Staatsgalerie erhalten Sie auf der Website der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen
https://www.pinakothek.de/besuch/staatsgalerien

Blick in die Staatsgalerie Katharinenkirche
Blick in die Staatsgalerie Katharinenkirche

Fugger-Bildnis in der Staatsgalerie

Jüngst erhielt die Staatsgalerie eine wertvolle Leihgabe: das 1525 von Hans Maler geschaffene Bildnis Ulrich Fuggers des Jüngeren. Der Neffe Jakob Fuggers des Reichen war zusammen mit seinem Cousin Anton als dessen Nachfolger ausersehen. Ab 1512 durfte er den Onkel bei repräsentativen Anlässen vertreten. 1524 übernahm er die Firmenniederlassung in Tirol. Bereits im Jahr darauf verstarb Ulrich 35-jährig. Das Porträt besticht durch hohe malerische Qualität und die einfühlsame Charakterisierung des Dargestellten. Die kleinen Härchen von Bart und Nackenhaar, die sich vor dem Blau des Hintergrunds abheben, die lebendigen Augen sowie das fein modellierte Inkarnat verleihen ihm eine natürliche Wirkung. Hans Maler zeigt uns eine nachdenkliche, eher in sich gekehrte Persönlichkeit, die so ganz anders zu sein scheint als Jakob Fugger in dem heroisierenden Bildnis Albrecht Dürers.

Gehe zu:Schaezlerpalais

So, 21. Januar 2018, Turnusführung: Schaezlerpalais

14 Uhr: Turnusführung durch das Schaezlerpalais -...

mehr >>>