Franziskus Wendels – Switch

21. Februar bis 23. April 2017

Franziskus Wendels, Router, Leuchtfarbe auf Fundstücken, Temporäre Installation für die Ausstellungshalle 1a, Frankfurt (Luminale) 2016

Franziskus Wendels, Router, Leuchtfarbe auf Fundstücken

Im Kabinett des H2

In seinen Installationen erschafft Franziskus Wendels eine eigene Welt. Die atmosphärischen Modifikationen gemalten Lichts, die er in seinen Bildern entfaltet, erfahren hier eine Erweiterung ins Dreidimensionale.
Kühlschränke werden zu Straßenzügen,
Sperrmüllobjekte mutieren zu einem funkelnden Kronleuchter,
Koffer verwandeln sich in das nächtliche Panorama einer Skyline.

Wendels arrangiert reale, an Ort und Stelle vorgefundene Objekte
in abgedunkelten Räumen und bearbeitet sie mit Leuchtfarbe – punktuell, gezielt, mit scheinbar spielerischer Leichtigkeit und dennoch höchst präzise.

Aufgelegte Farbstreifen, Linien und Flächen stehen, so meint man, spontan hingeworfenen Farbtupfern gegenüber.

Der Betrachter wird in kontinuierlicher Abfolge mit zwei ständig wechselnden Seherfahrungen konfrontiert:

Mit der Helligkeit einer 'normalen' Raumbeleuchtung und völliger Dunkelheit, in der nur die Leuchtfarbe hervortritt.
Sie lässt phantastisch flimmernde Lichtkulissen vor unseren Augen erscheinen.

Gehe zu:H2 - Zentrum für Gegenwartskunst

So, 26. März 2017, Turnusführung Sonderausstellung: Not Here Yet

11 Uhr: Turnusführung in der Ausstellung "Not...

mehr >>>

Gehe zu:H2 - Zentrum für Gegenwartskunst

So, 26. März 2016, Turnusführung Sonderausstellung: Aufruhr in Augsburg

12 Uhr: Turnusführung in der Ausstellung "Aufruhr...

mehr >>>