Nicolai, Carsten

*1965 in Karl-Marx-Stadt
lebt und arbeitet in Chemnitz

 

Flow

Die beiden Gemälde mit den Titeln Low und Flow sind ein Bilderpaar und autonome Kunstwerke zugleich. In ihnen thematisiert Nicolai die Phänomene von Verwandschaft und Teilung, von „Anverwandlung und fiktiver Identität“ (Manfred  Tschirner), die in seinen Zeichnungen und Bildern Mitte der 1990er Jahre eine zentrale Rolle einnehmen. Zugleich leiten sie einen neuen Weg im Werk des Künstlers ein, der sich vom Sprungbrett der klassischen Zeichnung und Malerei aus fortan immer weiter hin zu experimentell-installativen Klangkunstformen entwickelt hat.

Bibliographie:

Manfred Tschirner, in: Carsten Nicolai, Twin Twin. Ausst.-Kat. Berlin, Nationalgalerie 1994, S. 5-6. Jörg Herold – Kaeseberg – Maix Mayer – Carsten Nicolai – Olaf Nicolai. Ausst.-Kat. Dresden, Neuer Sächsischer Kunstverein 1995 (Abb.). Carsten Nicolai, Nerv + Spin. Ausst.-Kat. Augsburg, Neue Galerie im Höhmannhaus 1995, S. 19 (Abb.). Kunstreich. Erwerbungen 1990 – 2000. Kunstsammlungen Augsburg [Augsburger Museumsschriften 11] 2001, S. 233 (Abb.). H2 – Zentrum für Gegenwartskunst. Ausst.-Kat. Augsburg [Kehrer-Verlag Heidelberg] 2006, S. 73 (Abb.).

 

1994/95 303 x 203 cm Öl, Grafit, Tusche auf Papier auf Leinwand