Geschichte

Augsburg, die Vaterstadt der Mozarts

Die Mozarts sind eine schwäbische Familie, deren berühmtestes Mitglied der Komponist Wolfgang Amadé Mozart werden sollte. Sein 1719 in Augsburg geborener Vater Leopold Mozart war der Entdecker, einzige Erzieher, Musiklehrer und 'Manager' von Wolfgang Amadé. In Augsburg erhielt Leopold seine Bildung und jene musikalische Ausbildung, die er an seinen Sohn weitergab.

Wolfgang Amadé war fünf Mal (1763, 1766, 1777, 1781 und 1790) in der Vaterstadt. 1777 erlebte Wolfgang Amadé hier bei einem zweiwöchigen Aufenthalt sein erstes erotisches Abenteuer mit der Augsburger Cousine Maria Anna Thekla Mozart. Daraufhin entstanden Mozarts berühmte deftige "Bäsle-Briefe".

Gedenktafel am Mozarthaus
Wolfgang Amadé Mozart, Gipsrelief von Leonard Posch (1750–1831) um 1820, nach eigenem Wachsoriginal von 1788

Gehe zu:Mozarthaus

Do, 14. Dezember 2017, Musikschule: Musikpädagogik Sing- und Musikschule

13–17 Uhr: Musikpädagogik Sing- und Musikschule...

mehr >>>

Gehe zu:Mozarthaus

Do, 21. Dezember 2017, Musikschule: Musikpädagogik Sing- und Musikschule

13–17 Uhr: Musikpädagogik Sing- und Musikschule...

mehr >>>